Datenschränke, Garderobenschränke

Wandverteiler für Serverinstallation RFA

Das neue RFA-Wandgehäuse ist für den Kommunikationsbedarf kleiner und mittlerer Firmen bestimmt. Er ist in drei Sektionen unterteilt

RFA

 

Sektion 1

Die erste Sektion ermöglicht die Installation von 19“-Komponenten mit einer maximalen Höhe von 6 HE und einer Tiefe von 230 mm. Die Komponenten werden vertikal eingebaut, und die 19“-Schienen sind in vorgegebenen Positionen verstellbar. Typische Installationen für diese Sektion sind eine 230 V – Verteileranlage, Adapter für aktive Komponenten bzw. ankommende Datenleitungen.

RFA

 

Sektion 2

In der zweiten Sektion stehen eine Montagebreite von 19“, eine Höhe von 12 HE und eine Tiefe von 230 mm zur Verfügung. Die Montageleisten sind stufenlos verstellbar. In diesem Bereich konzentrieren sich in der Regel die strukturierte Verkabelung sowie die aktiven Elemente des Firmennetzes. Hier erfolgt die Verteilung der einzelnen Dienste auf die Arbeitsplätze. Die empfohlene Kapazität beträgt bis zu 48 Arbeitsplätze (jeder mit 2 Ports lt. den Normen).

RFA

 

Sektion 3

Der dritte Abschnitt umfasst die ganze Fläche der Rückwand des Gehäuses. Hier ist Platz für Komponenten mit max. 19“-Abmessungen, einer Höhe von 2 HE und einer vertikal installierten Tiefe von 800 mm. Der Zugang zu diesem Bereich erfolgt über die perforierte Seitentür auf der rechten Seite des Gehäuses. Diese Sektion ermöglicht die Installation eines Servers mit 1 oder 2 HE. Die Seitentür bietet genügend Raum zum seitlichen Herausziehen des ganzen Servers (sofern der Server ausziehbare Schienen hat). Aus diesem Grund muss bei der Installation genügend Raum auf beiden Seiten des Gehäuses einkalkuliert werden, auf der rechten Seite wegen der Montage des Servers und auf der linken Seite für die Vollblechtür der ersten Sektion. Die Kühlung der eingebauten Komponenten kann durch Ventilatoren RAX-CH-X07-X9 unterstützt werden. In der linken Vollblechtür befinden sich zwei entsprechende Montageausbrüche

RFA RFA